Willkommen

Abgeerntetes, trockenes Maisfeld

Dürrebeihilfe - Frist bis zum 20. Dezember 2018 verlängert

Durch Trockenheit in ihrer Existenz gefährdete Landwirtschaftsbetriebe können zwischen dem 8. November 2018 und dem 20. Dezember 2018 bei den Kreisstellen der Landwirtschaftskammer Anträge auf finanzielle Unterstützung einreichen. Die entsprechende Förderrichtlinie ist im November verabschiedet worden.


Die Preisträger des Nachwuchsförderpreises 2018

Nachwuchsförderpreise vergeben

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen hat erneut Nachwuchsförderpreise gestiftet, mit denen die jeweils besten Absolventen der Abschlussprüfungen in den grünen Berufen, der Meisterprüfungen sowie der Fachschulen geehrt wurden. Die Förderpreise sind mit einer Urkunde und einem Buchgeschenk verbunden.


Kühe auf einer trockenen Weide. Foto: Landpixel

Jahresbericht erschienen

Der Schwerpunktbericht für das Jahr 2018 informiert über die vielfältigen Arbeitsergebnisse der Landwirtschaftskammer, die zugleich viele hoheitliche Aufgaben in der Agrarverwaltung wahrnimmt. Der Jahresbericht vermittelt einen Eindruck von der Vielfalt der Landwirtschaft und des Gartenbaus in Nordrhein-Westfalen.


Christrose

Christrose: Königin des Winters

Wenn andere Blumen Winterschlaf halten, entfaltet die Christrose ihren Blütenschmuck. An niedrige Temperaturen gewöhnt, blüht die Christrose bis in den März hinein mit ihren weißen bis schwachrosa Blüten. Auch Temperaturen um den Gefrierpunkt können ihr nichts anhaben.


Wildschwein. Foto: Hans Glader, piclease

Informationen zur Afrikanischen Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest ist eine durch einen Virus hervorgerufene Erkrankung der Haus- und Wildschweine, die bei Schweinen zumeist tödlich verläuft. Für Menschen ist das ASP-Virus ungefährlich. Mitte September ist das Virus bei Wildschweinen in Belgien nachgewiesen worden.


Stoppelfeld grubbern

Ackerbauforum in Düren am 18. Dezember 2019

Zum Ackerbauforum lädt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in ihre Kreisstelle nach Düren ein. Traditionell bietet sie Ackerbauern im Rheinland die Möglichkeit, aktuelle Ideen und Impulse für die anstehenden unternehmerischen und produktionstechnischen Entscheidungen aus erster Hand zu erhalten.


Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Nevinghoff 40 · 48147 Münster · Telefon: 0251 2376-0 · Fax: 0251 2376-521 · info@lwk.nrw.de