Tierhaltung und Tierzuchtrecht

Hornlose Holstein-Rinder

Nachfrage nach Hornlosbullen steigt an

Moderne Boxenlaufställe bieten Rindern viel Bewegungsfreiheit. Wenn sie Hörner haben, steigt allerdings das Risiko, dass sie andere Tiere oder den Landwirt verletzen. Daher werden sie meist enthornt. Aus Sicht des Tierschutzes wäre es günstig, genetisch hornlose Rinder anzupaaren und über diesen Weg Enthornungen zu vermeiden.


Ferkel mit Ringelschwänzen

NRW-Erklärung Caudophagie

Die NRW-Erklärung zum Verzicht auf das routinemäßige Kürzen des Schwanzes bei Schweinen, die zwischen dem vorigen Landwirtschaftsminister Johannes Remmel und den Präsidenten der nordrhein-westfälischen Landwirtschaftsverbände 2014 beschlossen wurde, ist offiziell beendet. Der Abschlussbericht der dritten und damit letzten Phase ist nun veröffentlicht.


Mastschweine am Trog

Rechner für N-P-reduzierte Mastschweinefütterung

Einige Betriebe möchten die Stickstoff- und Phosphorausscheidungen zur Einsparung von Dungausbringungsflächen weiter über die stark N-/P-reduzierte Fütterung senken und dieses dokumentieren. Dazu kann ein Excel-Tool eingesetzt werden.


Ackerbohnen

Heimische Körnerleguminosen statt Sojaextraktionsschrot aus Übersee?

Ackerbohnen, Erbsen und Lupinen werden als Ersatz von Sojaextraktionsschrot diskutiert. Ob sie eine echte Alternative in der Fütterung sein können, erläutert Dr. Gerhard Stalljohann.


Vortragsveranstaltung für Tierhalter

Weiterbildungstermine für Tierhalter

Die Landwirtschaftskammer organisiert jedes Jahr ein umfangreiches Weiterbildungsangebot. Aktuelle Termine für Tierhalter finden Sie hier im Weiterbildungskalender.