Windenergietagung 2018 - Perspektiven, Projekte, Technik

Windkraftanlage am Hof

Mit dem durch das EEG vorgeschriebenen Ausschreibungsverfahren hat sich für Anlagenplaner und -betreiber die Welt verändert. Mit den Erfahrungen der ersten Ausschreibungsrunden kann bereits ein bisschen klarer die nähere Zukunft für die Weiterentwicklung von Windenergieprojekten angegangen werden.

Die veränderten Rahmenbedingungen wirken sich aber auch auf die angebotenen Konditionen für die Flächenüberlassung aus. Gleichzeitig läuft die Uhr für die Anlagen aus der Zeit in dem EEG ab. Sie fallen aus dem System der festen Stromvergütung in absehbarer Zeit heraus. Mit welcher Anpassungsstrategie können Altanlagen darüber hinaus wirtschaftlich betrieben werden?

Aus diesem Themenstrauß wird ein Tagungsprogramm zusammengestellt, das immer auch tagesaktuelle Fragestellungen berücksichtigt.

Die von der Landwirtschaftskammer NRW, dem ZNR NRW und dem Netzwerk Windenergie der EnergieAgentur.NRW organisierte Veranstaltung richtet sich an alle am Thema Interessierte aus Land- und Forstwirtschaft, aus Kommunen, Behörden, Wissenschaft und Wirtschaft.

Inhalte

9.00 Uhr
Anmeldung und Begrüßungskaffee

09.30 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
Claudia Bredemann, Netzwerk Windenergie NRW der EnergieAgentur.NRW, Düsseldorf

09.40 Uhr
Leitfaden „Umsetzung des Arten- und Habitatschutzes bei der Planung  und Genehmigung von Windenergieanlagen in Nordrhein-Westfalen“
Dr. Matthias Kaiser, Landesamt für Natur, Umwelt  und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV), Recklinghausen

10.30 Uhr
Ausbauentwicklung und Ausschreibungen Windenergie
Jürgen Quentin, Fachagentur Windenergie an Land e. V., Berlin

11.00 Uhr
Kaffeepause

11.30 Uhr
Wirtschaftlichkeit von WEA unter den Ausschreibungsbedingungen in 2018
Heinz Thier, BBWind Projektberatungsgesellschaft mbH, Münster

12.10 Uhr
Überlebensstrategien nach dem EEG - Vermarktung vom Windrad zum Endkunden
Andreas Brinkmann, WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal

12.40 Uhr
wind-turbine.com - Globaler Marktplatz für Altanlagen und Komponenten
Bernd Weidmann, wind-turbine.com GmbH, Gelnhausen

13.00 Uhr
Ende der Veranstaltung und Gelegenheit zum Mittagessen auf Haus Düsse

Moderation:
Theo Remmersmann, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Zielgruppe

Interessierte aus Land- und Forstwirtschaft, aus Kommunen, Behörden, Wissenschaft und Wirtschaft

Wann & Wo

19. April 2018

Beginn: 09.30 Uhr
Ende: 12.30 Uhr

PfeilVersuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse

Für die Teilnehmer besteht die Möglichkeit auf Haus Düsse zu übernachten.
Informationen hierzu unter www.duesse.de

Teilnehmerbeitrag

Teilnehmerbeitrag: 35 €
inklusive Getränken im Seminarraum

Der Beitrag ist am Veranstaltungstag in bar zu bezahlen.

Kurs-Nummer

LZD-L72018

Ansprechpartner

Anmeldung

Anmeldeschluss: 13. April 2018

Informationen zur Anmeldung und zur StornierungPDF-Datei